Dirigentenkurs 18/19 - Ein Bericht von Simon Lass

„Lobt den Herrn! Denn es ist gut unserem Gott zu lobsingen: es ist lieblich, es gebührt ihm Lobgesang.“ Damit dieser Aufruf aus dem Psalm 147 gelingt und ein Lob angeleitet und vorbereitet werden kann, wurde der Dirigentenkurs 2018/19 durchgeführt. Alles begann schon lange vor dem ersten Treffen in der Vorbereitung eines jeden einzelnen. Diese Vorbereitungen hat alleine unser Herr geplant und ausgeführt. So kam es, dass Menschen mit verschiedensten Vorkenntnissen diesen Kurs angetreten haben. Ich selbst bin Simon aus der ECBG Papenburg und durfte mit großer Freude diesen Kurs absolvieren. Den größten Eindruck behielten bei mir wohl die abendlichen Chorproben, in denen wir von verschiedenen Lehrern durch beobachten lernen konnten und anschließend das gelernte in die Praxis umsetzten. Die vielen theoretischen Inhalte, wie z.B. die Musikgeschichte, die Harmonielehre oder das Dirigat wurden durch viele praktische Beispiele und eigenem Gesang lebendig. Das einstudierte Abschlussprogramm spiegelt genau dieses Bild wieder: Lieder aus verschiedensten Epochen mit unterschiedlichem Charakter und verschiedensten Komponisten. Dabei haben alle diese Lieder eines Gemeinsam, und zwar, dass Gott selbst in diesen Liedern geehrt wird. Im Bibellehre Unterricht leitete Vitali Fott uns an ganz genau in den Bibeltext zu schauen und die geistliche Leiterschaft von unserem Gott persönlich zu lernen. Dabei konnten wir viel von Jona‘s verhalten lernen und feststellen, dass Gott zuerst uns erreichen möchte, bevor er andere durch uns erreicht. Da die Instrumentalmusik für mich persönlich das interessanteste Gebiet der Musik ist, war ich besonders gespannt auf das Orchesterleitungswochenende mit Daniel Sattelmeier in Gifhorn. Wir durften auch hier wieder gelernte Theorie in die Praxis umsetzen und das Orchester dirigieren oder selber mitspielen. Während dieses Kurses konnten wir dem Ziel, andere geistlich anzuleiten und uns von Gott leiten zu lassen in der Sache der Musik, ein gutes Stück näherkommen. Ich möchte mich im Namen des Kurses herzlich bei allen Lehrern bedanken, die ihren Dienst an uns getan haben und danke Gott, dass er eure Mühe reich belohnen wird. Nach dem Abschluss dieses Kurses bleibt noch zu sagen, dass das Lernen erst angefangen hat und nicht beendet ist. Wir dürfen lernen uns von Gott gebrauchen zu lassen, ihm zu dienen, uns zu heiligen und gemeinsam mit vielen anderen Dienern in der Liebe Christi ein Lob an unseren Gott zu richten.


Soli Deo Gloria

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok