Chorleiter­fortbildung

Schulungseinheit 2 von 7: Aussprache
In Planung

  • Aussprache (Vokale, Doppellaute, Konsonante Mit-Klinger, Explosiv-Konsonante)
  • Praktische Umsetzung im Männer-, Frauen- und Gemischten Chor
  • Abschluss des Seminars mit einem Gottesdienst

Ablauf

Die Schulungseinheit der Chorleiterfortbildung findet an einem Freitagabend und Samstag statt.

 

Freitag

17:30 Gebet

17:45 UE I Einführung in das Thema

19:30 Abendbrot

20:00 UE II Partituranalyse / Partiturarbeit

22:00 Ende

 

Samstag

08:00 Frühstück

09:00 UE III Workshops Gesang Dirigat

11:00 UE IV Praxis Frauenchor-SSAA Männerchor TTBB

13:00 Mittagessen

14:00 UE V Praxis Gemischter Chor SATB

16:00 Kaffee

17:00 Gottesdienst

18:30 Feedbackrunde HA für die A-Teilnehmer

Ziel

Das Ziel dieses Unterrichtsmoduls ist, die dienenden Chorleiter fortzubilden, damit sie in der Lage sind kompetent und ergebnisorientiert am Ensembleklang im Chor zu arbeiten.
 
Unsere Schulungsreihe besteht insgesamt aus 7 Einheiten in denen systematisch das Thema „Ensembleklang“ aufgearbeitet wird. Eine Teilnahme an allen Schulungseinheiten wird empfohlen, ist aber nicht zwingend notwendig. Die Anmeldung gilt auch immer nur für eine Schulungseinheit.

Übersicht von allen Fortbildungen

I. Vokalausgleich und Timbre (eintägig)
  • Einführenden und vorbereitenden Informationen zum Gesamtthema
  • Vokalausgleich und Timbre
  • Praktische Umsetzung im Männer-, Frauen- und Gemischten Chor
  • Abschluss des Seminars mit einem Gottesdienst
II. Aussprache (zweitätig)
III. Intonation (eintägig)
IV. Rhythmus (eintägig)
V. Tempo (eintägig)
VI. Dynamik (eintägig)
VII. Gesamtensemble (zweitägig)

Aufnahmebedingungen

  • Ein abgeschlossener MFV - Grundkurs mit der Empfehlung zum Aufbaukurs oder Teilnahme an ähnlichen Dirigentenkursen. Oder eine abgeschlossene musikalische Ausbildung (MP, SM usw.). 
  • Das der Teilnehmer ein wiedergeborener Christ ist, ein gutes Zeugnis in der Gemeinde, Familie und Umgebung hat, treu und aktiv in der Gemeinde mitarbeitet.
  • Die Bereitschaft verbindlich an den Seminaren teilzunehmen.

Infos zur Anmeldung folgen später

Unsere Dozenten

Bibellehre

Im Frühling 1979 wurde ich in Rahden geboren. Mit fünf Jahren durfte ich mich bekehren und durch die Wiedergeburt Gottes Kind werden. Ich hatte Sündenvergebung und Gottes Frieden erfahren, dennoch war ich in den folgenden Jahren nicht bereit

...

Bibellehre

Ich bin in Orenburg am 01.02.1963 geboren. Am 21.01.2001 durfte ich mich mit meiner Frau zusammen bekehren und es im Mai desselben Jahres durch die Taufe bezeugen. In Orenburg studierte ich Physik auf Lehramt und arbeitete acht Jahre als

...

Bibellehre

Ich bin 1975. in Kirgisien, der Stadt Kant geboren. 1988 siedelte meine Familie nach Deutschland, in die Stadt Herford um. Diese Veränderung und Schwierigkeiten die damit verbunden waren, führten dazu, dass ich mich Ende des Jahres bekehrt

...

Bibellehre

Ich bin 39 Jahre alt, seit 18 Jahren verheiratet und wir haben mit meiner Frau 3 Kinder. Trotz der Nähe zu einer freikirchlichen Gemeinde in Herford und regelmäßigen Besuchen der örtlichen Veranstaltungen habe ich mich erst mit 21

...

Bibellehre

Geboren 1974 in der Stadt Orenburg. Nach meiner Bekehrung, ließ ich mich 1991 auf meinen Glauben hin taufen. Seit 1994 bin ich mit meiner Frau Anni verheiratet und wir haben drei erwachsene Kinder und einen Schwiegersohn. Von 1998 - 2001 waren

...

Bibellehre

Ich bin 1951 in Kasachstan, Gebiet Kustanaj, geboren. 1973 bekehrte ich mich zum Herrn Jesus Christus und ließ mich im gleichen Jahr taufen. 1976 siedelte ich nach Kirgisien, Kant, um und war dort in der Gemeinde Jugendleiter. 1987 siedelte

...

Bibellehre

Kurzvorstellung meiner Person: 1980 in Rahden (NRW) geboren 1998-2000 Ausbildung zum Industriekaufmann 2001 für ein verbindliches Leben mit Jesus entschieden + Taufe 2002-2005 Bibelschule Brake 2006-2010 Freie Theologische Hochschule Gießen

...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok